EUROPA - Projekt

Projekt in Kitas und Grundschulen

Auch die Kleinsten verstehen Europa und die EU.
Die Integrative Kunst- u. Musikschule bietet jährlich für Kitas ein Europa-Projekt an. Auf Basis der IKM-Pädagogik werden den Kindern der Kontinent Europa sowie die Arbeit und Ziele der Europäischen Union in einem altersgemäßen Spektrum zugänglich gemacht.

Mit Instrumenten, figürlichem Rollenspiel, hörend, betrachtend, singend
und malend gestalten die Kinder selbst die Grundlagen zum Verständnis der Aufgaben dieses modernen Länderbündnisses. Das Projekt umfasst drei Unterrichtseinheiten.

Kitas und Grundschulen, die von dem IKM-Angebot Gebrauch machen möchten, können mit uns Kontakt aufnehmen.

Referenz des Niedersächsischen Kultusministers
Dr. Bernd Althusmann für das IKM Europa - Projekt

" … für die IKM bietet es sich an, gerade mit jungen Kindern auf die Suche nach Europas "Seele" zu gehen, indem europäische Musik und Kunst mit der komplexen Sachthematik 'Europa' verknüpft werden. Diese Idee ist großartig und zeigt, dass die IKM e.V., die seit 1989 erfolgreich in der frühkindlichen Allgemeinbildung aktiv ist, ihren reichen Schatz an Erfahrung für immer bessere Projekte nutzen kann.
Die Bausteine zum Thema Europa beginnen mit der griechischen Mythologie. Die Geschichte von Europa und Zeus in Stiergestalt ist zunächst nur eine weitere Geschichte, mit der sich die Kinder kreativ auseinandersetzen, doch allmählich begreifen sie, dass sie damit eine von Europas Wurzeln kennengelernt haben. In weiteren Bausteinen werden sie dann wieder durch Musik und Kunst, Bewegung und Spiel an Grundwissen über Europa, die Europäische Idee und ihre Ziele herangeführt, lernen die Europa-Hymne und mit ihr die Namen Schiller und Beethoven kennen.
Im klug angeleiteten Spiel sind auch ganz kleine Kinder schnell und ohne lange theoretische Erklärungen zu abstrahierenden Erkenntnissen fähig. Sie begreifen, dass Konflikte "auf der politischen Ebene" nicht anders entstehen als im Kleinen: dann nämlich, wenn es unterschiedliche Interessen gibt. Und sie erkennen, dass auch Lösungen auf gleiche Weise im Großen wie im Kleinen erreicht werden: durch klare Verhandlungspositionen, Kooperation und Kompromiss. In ihren Rollenspielen setzen sie als europäische Politiker diese Erkenntnisse mit Feuereifer und Begeisterung um, frei nach Robert Schumann, der seinerzeit die Regierungen der Mitgliedstaaten ermahnte: Sie sind nicht hier, um zu streiten, sondern um eine Lösung zu finden".
Auf dem weiteren Weg wünsche ich der IKM e.V. viel Erfolg und Freude, sodass möglichst viele Kinder in den Genuss dieser gelungenen Synthese zwischen Kreativität und früher sozialer und (europa)politischer Bildung kommen."

Ihr
Dr. Bernd Althusmann

IKM - Bildungsprojekte / Europa-Projekt

 

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie und beantworten gerne Ihre Fragen!

IKM | Integrative Kunst- und Musikpädagogik

Alte Engterstr. 2
49565 Bramsche

05461 / 88 00 23 05461 / 88 68 83 ikm@ikm-musik.de

Bürozeiten:

Mo. - Fr.: 09.00 - 12.30 Uhr